[Aufgebraucht] Mai & Juni 2017

Hallo, ihr Hübschen.

Seit April ist einiges bei mir leer geworden. Auch viele meiner Puder und Eyeshadows haben schon ein Hit The Pan erreicht, aber ich möchte sie noch komplett aufbrauchen. Der Schrank leert sich nun also stetig!

Hier sind zwei meiner Lieblingsmascaras. Die essence „get BIG! lashes“ habe ich schon ewig, sie lag auch schon länger leer herum, aber ich wollte eigentlich den Pinsel behalten, weil er einfach großartig ist. Allerdings habe ich jetzt eine neue perfekte Mascara für mich gefunden, also kann sie endlich weg. Eventuell wird sie aber mal nachgekauft, wenn ich meinen Vorrat reduziert habe. Sie hat wunderbare Fliegenbeinchen gemacht. <3

Dasselbe mit der Alverde „Nothing But Volume“ Mascara. Hier habe ich allerdings einen Pinsel einer essence Wimperntusche verwenden statt des Originals. Die von Alverde würde ich so nicht mehr kaufen, weil der eigentliche Pinsel nicht so super war. Trotzdem mochte ich sie so sehr gern.

Und auch mein Dita von Teese Mascara von Artdeco wird jetzt entsorgt. Ich habe sie nur sehr selten verwendet, aber sie ist jetzt eingetrocknet. Das Design war sehr schick, an mehr kann ich mich leider nicht mehr erinnern. :D

Das Balea Guave Duschgel hält jetzt schon länger als Seife her, weil ich so viele auf Vorrat hatte, dass sie abgelaufen sind. Man könnte sie wohl noch als Duschgel verwenden, aber als Seife find‘ ich sie einfach besser. Wie ich schon öfter erwähnt habe hinterlässt sie im Gegensatz zu den Balea Seifen auch keine Flecken im Waschbecken.

„Frost Flower“ war eine großartige Limited Edition von Balea. Das war jetzt das letzte Duschgel dieser LE und ich habe jede Sekunde genossen. :) Meiner Meinung nach war das einer der tollsten Düfte, die jemals von Balea rauskamen. Auch „Frozen Breeze“ war absolut genial und dieses Design ist einfach hinreißend. Ich werd’s wirklich sehr vermissen und falls sie jemals so ähnlich rauskommt sofort nachkaufen!

Die Regenbogendusche von Balea musste ich natürlich auch haben. Die war bei uns lang ausverkauft und als die Regale nachgefüllt wurden konnte ich endlich zuschlagen. Der Duft ist sehr kokoslastig und wenn ich ihn ganz genau beschreiben müsste: Malibu Likör! Definitiv! Eine weitere Packung ziert unser Bücherregal, weil das Design einfach zu schick ist, um das Duschgel im Schrank zu verstecken.

Meine Alterra Tagescreme kam hier ja schon häufiger vor. Mein absoluter Favorit. Es passt super zu meiner Haut, ich reagiere nicht negativ darauf, der Duft ist angenehm, der Preis in Ordnung. Leider nur in Deutschland erhältlich, deshalb muss ich immer mehrere mitnehmen, wenn ich dort bin.

Baleas „Perfect Happiness“ Duschlotion habe ich ebenfalls noch aus Deutschland und durfte endlich verwendet werden. Typisch Balea ein toller Duft, guter Preis, aber keine großartige Pflegewirkung. Das ist aber nicht meine Erwartung an ein Duschgel, da ich das nicht brauche. :)

Das Balea Jeden Tag Shampoo „Vanille & Himbeere“ fand ich ganz schrecklich. Es hat kaum geschäumt, auch bei jeder Menge Produkt. Am Ende habe ich es nicht mehr verwendet und es meinem Freund überlassen. :D Der Duft war okay, aber ich war echt froh als es leer war.

Jede Menge Deosprays! :D Alle drei waren wunderbar, „Fresh“ ist eigentlich mein liebstes, weil es wirklich extrem erfrischend ist. Ich bin ein großer Fan dieser Balea Deos, leider reicht ihre Wirkung momentan nicht mehr aus, deshalb bin ich auf Deosticks umgestiegen. Aber Sprühdeos müssen trotzdem immer zu Hause sein!

Lushs „Mask Of Magnaminty“ trauere ich sehr hinterher. Ich liebe diese Gesichtsmaske, der Duft ist unglaublich lecker. Bisschen wie Zahnpasta. Es wirkt zusätzlich wie ein Peeling. Die Maske ist jedenfalls nun verschimmelt. Hat aber ziemlich lang durchgehalten und war meine Schuld, weil ich mir immer dachte, dass ich es nicht leer machen möchte. :D Würde ich mir irgendwann wieder kaufen, wenn ich weiß, dass ich es aufbrauchen kann.

Das Balea Reinigungsöl findet auch immer wieder seinen Weg in meine Beiträge. :) Daran erkennt ihr wie sehr ich es liebe. Es bekommt sämtliches Make-Up vom Gesicht, ist sehr ergiebig und super für die Haut. Unglaublich, dass ich mittlerweile schon vier Flaschen leer gemacht habe, wenn man bedenkt, dass ich mir anfangs nicht vorstellen konnte Öl als Make-Up-Entferner zu verwenden. Ich bin froh es ausprobiert zu haben, auch wenn es nicht von Anfang an mein Favorit war. Wenn ich mich mit Gesichtswasser abschminke ist es einfach nicht dasselbe!

Die Balea Mizellenreinigungstücher sind nun auch endlich leer. Am Ende habe ich sie nur mehr zum Saubermachen verwendet oder wenn ich nur sehr wenig Make-Up getragen habe. Früher habe ich mich ständig mit solchen Tüchern abgeschminkt, aber sie funktionieren einfach extrem schlecht bzw. das Reiben ist einfach echt nervig und schmerzhaft. Ich mag die Tücher nach wie vor gerne für Festivals, aber nicht mehr zum Abschminken.

Merken

Monatsrückblick Juli 2017

Hallo, ihr Lieben.

Erstmal: es tut mir Leid, dass hier im Moment so wenig kommt. Ich hab mal wieder eine stark depressive Phase und es fällt mir unglaublich schwer Dinge regelmäßig zu tun. Mein Bullet Journal habe ich seit 2 Monaten nicht mehr richtig angerührt, ich vergesse permanent Termine und versetze Leute, die ich sehr liebe. Alles nicht so einfach, aber wird schon wieder!

Trotzdem ist mir aufgefallen, dass im Juli bei mir gar nicht so wenig los war. Ich hatte zwar mehrmals das Gefühl gar nichts zu tun, aber scheinbar war es nicht so schlimm. :D

juli14
Ich wollte schon ewig lange mal wieder Guitar Hero spielen! Zugegeben, es lief nicht ganz so wunderbar wie erwartet. Früher hab‘ ich mit guten Leuten gespielt und meine Lieblinge – es tut mir so Leid! – sind einfach grauenhaft in dem Spiel. :D War aber trotzdem sehr lustig, wahrscheinlich mitunter deswegen. Anfangs haben wir nämlich kein Lied zu Ende geschafft. xD

juli13juli02juli12
Wir waren im Motorradclub meines Vaters zum Feiern und Billiard spielen. Das war wirklich ein unglaublich toller Abend mit den wunderbarsten Menschen und wir hatten jede Menge Spaß. Als Abschluss gab es noch die beste Taxifahrt meines Lebens, ich durfte mir nämlich die Musik auf einem Tablet selber aussuchen! BOOYAH.

juli11Außerdem ging es endlich mit Bates Motel weiter. Diese Serie ist einfach der Hammer, aber das Ende hat mich extrem verstört und deprimiert. oO Ich bin gespannt ob es wieder so lang dauert bis zur nächsten Staffel…

juli10
Es hat lang gedauert, aber ich konnte endlich genug Geld zusammen bekommen, um meinen neuen Reisepass zu beantragen. Diesen habe ich auch dringend gebraucht. Der ganze Spaß hat mich (mit Fotos) fast 100 Euro gekostet, dafür habe ich jetzt wieder erstmal 10 Jahre Ruhe. Und das Foto ist auch nicht so schrecklich wie mein altes Hippie-Blondie-Foto.

juli09
In Österreich gab es jetzt einige Wochen lang jeden Mittwoch eine dm Box. Ich glaube bis Ende August gibt es noch zumindest 2 Boxen? Ich habe jetzt vier bekommen und kann nur sagen, dass ich begeistert bin. Wollt ihr dazu eventuell noch einen Beitrag?

juli08
BROWNIES! Muss ich mehr sagen?

juli07
Wir haben versucht die Bonnie zu entfilzen. Sie lässt sich nämlich von uns nicht bürsten, also bleibt uns entweder sie zur Tierärztin zu bringen und rasieren zu lassen oder die Filzbällchen vorsichtig rauszuschneiden und zu bürsten. Sie findet das weniger toll und jetzt renne ich mit dieser wunderbaren Narbe herum. Revenge und so.

juli06
Ich finde nach wie vor keine Worte, ich kann es nicht glauben und lasse das einfach so stehen.

juli04
Das Plüschbällchen hat mir das mit dem Entfilzen relativ schnell wieder verziehen und kuschelt nach wie vor jeden Tag mit mir.

juli03
Ich habe aufgrund des Wetters und meiner Stimmung viel Zeit im Bett verbracht. Das ist der angenehmste Ort in der Wohnung, ich kann fernsehen, am Laptop Dinge erledigen und mit den Katzen kuscheln.

juli01
Einige Dinge und Erlebnisse haben dazu geführt, dass mein Selbstbewusstsein und mein Körpergefühl wesentlich besser wurde in den letzten zwei Monaten. Früher wäre ich nie nackt oder auch nur in Unterwäsche rumgelaufen, mittlerweile ist das kaum ein Problem mehr. Zum Glück, bei dem Wetter, möchte ich meinen. ^^

Im August habe ich einige coole Dinge geplant. Unter anderem kommt wieder Besuch aus Deutschland, es finden einige Events statt und ich möchte auch wieder mehr schreiben.

Wie habt ihr diese fürchterlich heißen Sommertage verbracht?

Monatsrückblick Juni 2017

Hallo, ihr Lieben.

Der letzte Monatsrückblick ist ein Weilchen her und ich fange an diese Art von Beiträgen sehr zu vermissen. Deshalb wird der Rückblick wieder eingeführt, whoop!

Der Juni war ein sehr spektakulärer Monat für mich. Mit meiner besten Freundin war ich am Rock in Vienna, größtenteils um Deichkind zu sehen. Die anderen Bands waren auch nicht schlecht, am ersten Tag traten Left Boy, House of Pain und Macklemore & Ryan Lewis auf, war also eher hip-hop- und mainstreamlastig. Der zweite Tag ging für uns mit Großstadtgeflüster los, die live richtig Stimmung machen können. Vermutlich werden wir sie uns im September nochmal ansehen, die Frau ist der Hammer! Danach konnte ich das erste Mal seit langer Zeit (2014?) wieder Silbermond live sehen, die für mich pure Nostalgie sind. Den Abschluss machten Kings of Leon, die wir von der ersten Reihe beobachtet haben. Ich finde sie live immer noch nicht sonderlich packend. ^^ Der dritte Tag war der beste: In Extremo für die beste Freundin und Deichkind für mich. Ich war einfach nur glücklich. Am letzten Tag gab es noch Marteria, Beatsteaks und meine persönliche Hassband Die Toten Hosen. Insgesamt war das Festival aber wirklich schön. Sehr heiß, viel Alkohol, viel Liebe.Juni ist außerdem Pride Month, deshalb ging es für uns zu viert ab zur Regenbogenparade. Ich war schon öfter dort, aber noch nie hatte ich so einen unglaublichen Spaß. Es waren einfach genau die richtigen Leute dabei. Wir waren morgens erstmal in Frohsdorf, weil die beste Freundin ihre Matura dort hatte und haben den Wald ein wenig erkundet. Am Land gibt es noch Fitnesscenter im Wald! Sehr spannend.Außerdem war letztes Wochenende das Donauinselfest. Ich war alle drei Tage dort und habe mir Cro, Mando Diao und Dub FX angeschaut. Die ersten zwei Tagen waren allerdings grauenhaft, weil es zu heiß war und viel zu viele Leute dort waren. Die letzten Jahre war es definitiv erträglicher. Im Kreativen Arbeiten habe ich diesen Fuchs Stempel gemacht und damit einen Jutebeutel verschönert. Ich bin sehr stolz und auch etwas verwundert, dass der so schön geworden ist. Generell macht mir Linolschnitt momentan sehr viel Spaß. Meine Haare wurden von meinem besten Freund geschnitten und eine Woche darauf blauschwarz gefärbt. Der Ansatz sollte rot werden, das hat nicht sonderlich gut geklappt. :< Wir sind dann nochmal mit Rotschwarz drüber gegangen, jetzt ist das Ganze auch nicht mehr fleckig. Ich bin mit Schwarz aber grad sehr happy!Das erste Treffen unserer Borderline Selbsthilfegruppe fand statt und es kamen mehr Leute als erwartet. Meine Therapeutin hat in ihrem Haus auch unseren Flyer aufgehängt. Ich bin ganz schön stolz, dass das alles so geklappt hat, obwohl ich wirklich keinen Plan hatte was ich eigentlich tue. *lol*Wir haben den Katzen noch ein Klo angeboten. Sie nutzen es jetzt seit ungefähr drei Wochen als Schlafplatz, alle drei abwechselnd. Ich kann noch nicht genau sagen warum, wir werden da noch ein wenig rumprobieren. Dafür war das nämlich nicht gedacht. ;P Wir haben außerdem meinen Vater getroffen und waren mit ihm & seiner Freundin in einem interessanten Lokal essen. Bieriger, das sich im 15. Bezirk befindet, ist angeblich für Spare Ribs bekannt und die bestellt dort scheinbar auch jede_r Zweite. Es war schlimm. Ich habe mich für Gebackenen Emmentaler entschieden und als Nachspeise gab es Schoko Banane. Das Essen war wirklich total gut & die Leute dort sind auch super nett! Sicher ein Ort, wo wir öfter hingehen werden.

Ich bin gespannt auf den Juli, auch wenn mir das Wetter sehr zu schaffen macht. Wir haben einige coole Dinge geplant und ich freue mich schon total darauf. :)

Was ist bei euch so passiert? Gefallen euch meine schwarzen Haare? :D

Merken

Merken

[Beauty] Meine liebsten trend IT UP Produkte

Hallo, ihr Schönen.

Die seit 2015 erhältliche dm Eigenmarke trend IT UP ist nun endlich vollständig in Österreich angekommen. Eine Zeit lang gab es sie nur in Deutschland, danach konnte man einige Produkte in Österreich wenigstens schon online bestellen. Und jetzt sind sie in den Läden erhältlich.

Grund genug, um euch meine liebsten trend IT UP Produkte vorzustellen. Denn ich liebe diese Marke seit der ersten Sekunde.

Die Aufmachung gefällt mir extrem gut. Die Sachen sind alle in Schwarz gehalten, meistens mit metallisch glänzendem Verschluss. Sehr modern und schick. Und zu einem kleinen Preis erhält man ganz schön hochwertige Produkte.

Mein absolutes Lieblingsprodukt ist der schwarze Contour & Glide Kajal (010, vegan)! Ich habe noch einen violettblauen (051, nicht vegan) und einen weißen (031, vegan), aber der schwarze ist bei mir jeden Tag in Verwendung. Ich habe mir einen kleinen Vorrat angelegt, weil ich nur mehr diesen Kajal verwende. Er bricht trotz der dünnen Mine fast nie ab & lässt sich leicht und deckend auftragen. Sogar auf der Wasserlinie. Kajal ist das Produkt, das ich bereits am längsten verwende, also habe ich schon einige (günstige) ausprobiert. Der war bisher am besten und ich habe kein Bedürfnis noch weiter zu suchen. :) Er kostet € 1,95 und ist somit wirklich preiswert. Die Contour & Glide Lipliner gibt es für € 1,95 in 20 verschiedenen Farben. Ich persönlich besitze drei und zwar (von oben nach unten) 020, 090 und 080. Die hier gezeigten sind alle vegan, aber in dieser Ausführung scheinbar nicht mehr erhältlich. Ich glaube, die Farben, die diesen am nächsten kommen, sind 400, 235 und 236.

v.l.n.r.: 020, 080, 090

Die Nagelprodukte finde ich sehr spannend. Die Double Volume & Shine Nagellacke sind für € 2,25 zu kaufen und auch hier gibt es viele vegane Farben. Die Lacke haben einen wunderbar breiten Pinsel und lassen sich dadurch sehr leicht und gleichmäßig auftragen. Auf dem Bild ist die 090 (vegan), ein schönes Altrosa zu sehen. Bei mir decken die Lacke in einer Schicht, aber ich lackiere eigentlich nie öfter als einmal. Ich besitze auch noch die 080 (vegan), einen wunderbaren Grauton und einen Touch of Satin Nagellack in 040. Das ist der violette Glitzernagellack.

Den Quick & Dry Top Coat ist natürlich ebenfalls vegan und für € 2,25 zu haben. Mit diesem Top Coat trocknet der aufgetragene Nagellack sehr zügig. Im Gegensatz zu vielen Quick Dry Sprays funktioniert er also wirklich und klebt nicht auch noch an den Fingern. Er hinterlässt einen Glanz, also verwende ich ihn nicht bei matten Nagellacken.

Bei der Ankündigung des neuen Color Stop Fluids wusste ich sofort, dass ich es haben muss. So ein Produkt suche ich schon länger, vor allem zu diesem Preis. Man trägt es rund um den Nagel auf, dann folgt der Nagellack und nach dem Trocknen des Lacks zieht man es wie eine Art Kleber von der Haut ab. Das soll Lackierfehler minimieren. Als ich die Theke letzte Woche zufällig entdeckt habe, waren nur mehr zwei von ihnen da. Ich habe mir einen mitgenommen und vorgestern ausprobiert. Ich muss sagen, dass es nicht perfekt funktioniert, aber das liegt vermutlich an meinem gewählten Nagellack oder meinen nicht vorhandenen Lackierkünsten. :D Jedenfalls finde ich es extrem beruhigend das Fluid von der Haut abzuziehen. Ich glaube, es ist wichtig das Produkt recht dick aufzutragen. Je dünner die Schicht war, desto schwieriger war es das Ganze abzubekommen. Mir persönlich ist der Pinsel auch etwas zu dünn, ähnlich wie ein flüssiger Eyeliner. Ich kleckse nämlich ganz schön herum beim Lackieren. Ich denke, da fehlt es mir einfach an Übung. Das Fluid kostet € 2,95 und ist vegan.

Ich freue mich bereits drauf noch mehr trend IT UP Produkte auszuprobieren, vor allem die neueren Produkte fürs Gesicht. Ich liebäugle mit den (glitzernden) Lidschatten, den Foundations und dem Make-Up Korrekturstift.

Welche trend IT UP Produkte sind eure Favoriten?

Picture My Day #22

Hallo, ihr Lieben.

Gestern fand – passend zu Ostern – der Picture My Day-Day statt. Diesmal organisierte ihn Fried Phoenix. Den letzten PMDD habe ich sogar ausgelassen, also liegt mein letzter PMDD schon etwas weiter zurück. Da bin ich sogar noch ins Fitnessstudio gegangen. :D Aber es lassen sich diverse Parallelen erkennen.

Ich persönlich kann mit Ostern nichts anfangen, im Gegensatz zu meinem werten Freund. Deshalb war der Tag größtenteils wie jeder andere Tag mit ein paar Ausnahmen!

IMG_67182Angefangen hat der Tag für mich mit Kaffee und Kuscheln mit Bella. Wie immer.

IMG_67202
Danach versteckte mein Freund Schokoladeneier in der Wohnung. Nicht besonders gut, muss ich sagen, aber es war ganz lustig.

IMG_67222
Danach ging es ab in die Dusche und ins Schminkzimmer. Mein bester Freund sollte vorbei kommen und da halte ich es meistens simpel (just eyebrows), aber irgendwie hatte ich Lust auf ein bisschen mehr. :)

IMG_67232
Das war dann das Endergebnis.

IMG_67392Außerdem zog ich mein wunderbares Sailor Moon Shirt an. Ach, ich liebe es einfach. Das iPhone-Foto wird dem Shirt einfach gar nicht gerecht.

IMG_67342Zwischendurch kam die Shiva kuscheln. Und beißen. Und kratzen. Das macht sie jeden Tag und irgendwie wird sie immer grober dabei. Sie krallt sich oft richtig schön in meine Kopfhaut rein und regt sich dann fürchterlich auf, wenn ich sie davon abhalten will.

IMG_67242
Chaos! Ran ans Aufräumen bevor der Besuch kommt. Zugegeben, minimal aufgeräumt war es da sogar schon.

IMG_67252
Fertig! :) Ich sage euch: es ist wichtig diesen Tisch immer sauber und aufgeräumt zu halten, da er nahezu das Erste ist worauf der Blick im Wohnzimmer fällt. So wirkt das ganze Wohnzimmer aufgeräumter, auch wenn es das nicht ist. :D Tricky!

IMG_67312
Wir haben die Abi-Bücher, die Kevins Eltern uns geschickt haben, endlich weg geräumt und Bella hat sich den Platz sofort geschnappt. Cat in a box in a box.

IMG_67302
Als mein bester Freund dann da war gab’s gute Gespräche, viel Filme (wir haben das erste Mal „Fack ju, Göhte“ gesehen, woah) und meine Lieblingsbeschäftigung: Kevins Haare drehen. Ihr habt keine Ahnung wie sehr mich das immer entspannt. Er hasst es.

IMG_67272
Und noch mehr Shiva Kuschelei, because you can never have enough kuschelei.

IMG_67382
Zum Ende des Tages mit dem Balea Reinigungsöl abschminken. Immer wieder witzig.

IMG_67362Außerdem musste ich noch die nächste Woche in meinem Journal vorbereiten.

IMG_67352
Und schön spät abends hatte ich dann noch richtig Hunger und bekam von meinem Freund Mozzarella-Tomaten-Taschen. Geilo! Knusprig! :D

IMG_67402
Und dann kam sogar noch die Bonnie zu mir kuscheln. Die hab‘ ich dann noch mit ins Bett genommen, aber sie konnte sich partout nicht entscheiden ob sie jetzt bei mir bleiben oder draußen sein will.

Das war der Ostersonntag im Hause „Achtung“ (lol). Spektakulär!

Wie habt ihr Ostern verbracht? Habt ihr beim PMDD mitgemacht?

[Organisation] Bullet Journaling im Filofax

Hallo, ihr Lieben.

Heute will ich euch das Planning Konzept zeigen, mit dem ich jetzt schon länger glücklich bin, weil ich es so anpassen kann wie ich es brauche und möchte. Bullet Journaling ist vielen sicher schon ein Begriff. Das ursprüngliche Konzept stammt von Ryder Carroll und ist sehr minimalistisch, aber es gibt mittlerweile eine große Community, die ihr Bullet Journal nicht so simpel halten. Ich bin wahrscheinlich irgendwo „in between„, weil ich für manche Dinge ein einfaches Layout bevorzuge und manche Seiten lieber schön gestalte. Aber das ist ja das Tolle daran: man kann alles so machen wie man es will. (Bilderflut incoming!)Ich habe Bullet Journaling erst in einem ganz normalen linierten Notizbuch ausprobiert, um zu sehen ob ich es mag. Es hat sich herausgestellt, dass ich das Konzept mag, aber normale Notizbücher dafür unpassend finde. Das mag für manche gut klappen, für mich war das definitiv nichts. Ich erstelle fast jeden Tag ein neues Layout für irgendwas und mag es dieses in meinem Journal dorthin zu schieben wo es am besten hinpasst. Und das bringt mich zum Filofax.Ich musste zwar meine eigenen Seiten drucken, um ein gepunktetes Layout zu haben, was echt ein Kampf war, aber ich habe es geschafft und bin sehr glücklich damit. Außerdem kann ich abwechseln zwischen gepunktet, liniert, kariert und glatt, je nachdem was ich grad brauche. Ich nutze z.B. für Tracker am liebsten kariert oder gepunktet, für meinen Kalender gepunktet und für Listen logischerweise liniertes Papier.Nach einiger Zeit entstand aber ein neues Problem: die Personal Größe vom Filofax ist doch wesentlich kleiner als A5 und meine Tracker gingen sich nicht vollständig aus. Ich überlegte sehr lange wie ich das lösen könnte (A4 Filofaxes sind soo unglaublich teuer!) und entschied mich letztendlich dafür ein Scribbles That Matters Notizbuch zu bestellen. Diese A5 Planner gibt es noch nicht lang in Europa, also musste ich einen Monat warten und hatte in diesem auch keine Tracker. Aber nun ist es da und es ist einfach das perfekte Notizbuch für mich! Nicht nur ist es mit den tollen Icons vorne und hinten wunderschön anzusehen, es hat auch einen Index, Seitennummerierung, einen Key und eine Pen Test Seite, um zu schauen ob Stifte durchbluten. Außerdem ist die Firma auf ihrer Facebookseite sehr kommunikativ und freundlich, sie gehen auf Kundenwünsche ein und bringen demnächst auch eine „Professional Version“ ihres Planners auf den Markt für die Leute, die mit den vielen Icons nichts anfangen können. (Mir völlig unbegreiflich. :D) Ich überwache meinen Schlaf mit einer Handy App namens Sleep Cycle. Die ist zwar nicht ganz akkurat, aber es reicht, um zu sehen von wann bis wann ich schlafe. Im Februar war mein Sleep Tracker noch im Filofax und mein Schlafrhythmus war komplett durcheinander, auf meinem Bullet Journal Instagram Account könnt ihr das sehen. Im April läuft das zum Glück wesentlich besser und ich schlafe größtenteils normal.

Auch zum Putzen habe ich mir einen Tracker angelegt, um zu sehen wie oft Dinge gemacht gehören und zu schauen wie gut ich bzw. wir es schaffen. (Für Küche und den Müll ist mein Freund zuständig.) Da habe ich leider einen riesigen Fehler gemacht (wo August – November stehen sollte hatte ich nochmal April und Co.), den ich nur mit weißem Stift und Washi Tape ausbessern konnte und so finde ich ihn jetzt nicht so hübsch, aber seinen Zweck erfüllt er!

Fehler passieren natürlich sehr häufig und es ist für mich echt schwer damit zu leben, aber es gibt ein paar Tricks, die man für sich einfach finden muss. Washi Tape, White Out, Sticker, etc. Ich empfehle keine Seiten rauszureißen, z.B. sind die Leuchtturm Notizbücher dafür anfällig dann auseinander zu fallen. Meine zwei wichtigsten Tracker, um zu schauen wie ich mich körperlich und psychisch fühle, was ich wann und wie oft schaffe und wie gut ich mich um meine Hobbies oder um Social Media kümmere. Sehr wichtig! Künftig werde ich ihn aber „Health Tracker“ nennen. Mein Future Log war eins der ersten Dinge, die ich in meinen Filofax geschrieben habe und die wohl auch in jedem Bullet Journal stehen. Ich schreibe dort die wichtigsten regelmäßigen Termine und diverse Events wie Festivals auf. Außerdem sind hier auch Serien, die bald auf Netflix rauskommen damit ich sie ja nicht vergesse. Wenn ich eine neue Wochenübersicht mache greife ich immer auf den Future Log zu und trage die Termine dann ein.
Der „Year in Pixels“ Mood Tracker befindet sich ebenfalls in meinem Filofax. Auch einer der wichtigsten Dinge. Als depressive Person hat man oft das Gefühl, es gibt keine guten Tage, nur schlechte. Man fühlt sich dauernd schlecht. So sehe ich, dass das gar nicht stimmt und ich auch gute Tage habe oder mich nicht dauernd total schlecht, sondern einfach nur mittelmäßig fühle.

Und auch hier findet sich mein Übergangs-Tracker zum Putzen. Den habe ich angelegt, bevor ich das STM Journal hatte. Die Dinge, die nicht wöchentlich erledigt werden müssen, sind hier.Die Dinge, die täglich oder mehrmals in der Woche erledigt gehören, finden Platz in meiner wöchentlichen Übersicht. Wie ihr seht, vergesse ich das Ankreuzen aber auch oft genug. :D Das ist übrigens das aktuelle Layout, mit dem ich eigentlich rundum zufrieden bin. Das Violett gefällt mir auch sehr gut.Zwischendurch habe ich meine wöchentliche Übersicht auch so ausprobiert und ich fand’s auch echt hübsch, aber der Stift für die Wochentage (Tombow Fudenosuke) hat mir zu stark durch die Seiten geblutet, dass ich es die Woche darauf gleich wieder anders gemacht habe.Meine monatlichen Favoriten sind hinter dem Kalender. Ich finde die Idee nach wie vor großartig, weil ich so besser Übersicht behalten kann welche Lieder, Filme, Spiele und Serien mich in dem Jahr begleitet und mir wichtig waren.Ich habe ein massives Problem mit dem Aufstehen morgens und habe mir dafür diese Liste angelegt. Größtenteils halte ich mich auch daran und ich muss sagen, dass es mir wirklich geholfen hat meinen Morgen zu optimieren.Ich tendiere dazu meine Ringgröße immer wieder zu vergessen. Und die Größen meiner Piercings. Da ich aber nicht ständig nachsehen möchte in meinen alten Bestellungen habe ich dafür jetzt eine Liste angelegt.Wir essen fast jeden Tag dieselben Dinge. Also haben wir mal alle unsere Kochbücher zur Hand genommen, auf Pinterest und Kochseiten gestöbert und interessante Gerichte aufgeschrieben. Wir schlagen immer wieder auf der Seite nach, wenn wir mal keine Ahnung haben was wir essen sollen. :DMovies To Watch und die Book Challenge für 2017 sind für mich ein absolutes Muss in meinem Journal. Es gibt so viele Filme, die ich sehen will, aber immer wieder aufschiebe, weil ich sie z.B. im Kino verpasse oder so. Nach einer Weile vergesse ich sie dann und zufällig stolpere ich dann über den ein oder anderen Film. Mit der Liste kann ich das vermeiden.Ich habe die Angewohnheit sehr viel zu vergessen, so auch bei welcher Staffel ich bei welchen Serien bin. Viele Serien kenne ich nur zur Hälfte, weil sie einfach viel später auf Deutsch rauskommen… oder auf Netflix. Trakt.tv hat mir geholfen da Übersicht zu behalten und jetzt sehe ich auch auf einen Blick, dass es noch mehr Staffeln einer Serie gibt, die ich noch nicht gesehen habe!Ich bin verdammt schlecht darin soziale Kontakte aufrecht zu erhalten. Es gibt nur drei Leute in meinem Leben, die ich sehr regelmäßig sehe. Dabei gibt es viele wundervolle Menschen in meinem Leben, mit denen ich gern öfter etwas unternehmen würde. Das klappt zwar nicht immer, aber so kann ich wenigstens Überblick behalten wann ich zu wem das letzte Mal Kontakt hatte und vor allem auch wie.Ja, jetzt wisst ihr wann ich menstruiere. :D Ich habe auch hierfür eine App, in die ich kurz mal reinschauen kann, aber so weiß ich ob meine Periode regelmäßig kommt und auch wie und wann bei mir PMS auftritt. (Lustigerweise immer ewig lang vor der eigentlichen Periode.) Ich habe vor einiger Zeit angefangen mit meinen Katzen zu clickern. Ich dachte, dass nur Bella das könnte und bräuchte, aber die anderen haben ziemlich schnell gecheckt was dieses „Click“ bedeutet und jammern nun immer vor der Tür, also muss ich es mit allen machen. Mittlerweile klappt es sogar gleichzeitig!Auch für die Daten meiner drei Katzen habe ich eine Übersicht erstellt. Hier sollten dann noch Tierarztbesuche mit Impfungen und Rasuren rein. Ich werde auch noch zwei wunderschöne Bilder von Bella und Shiva lochen und reinheften.Wir haben vor kurzem Pflanzen in unsere Wohnung einziehen lassen. Damit sie nicht gleich wieder sterben, habe ich in meinem Journal eine kleine Pflegeanleitung geschrieben. Wie hoch werden sie, welche Temperatur brauchen sie, direkte Sonne oder nicht und wie gehören sie gegossen? Alles Wichtige findet hier Platz & nebenbei habe ich gelernt wie schrecklich unterschiedlich Pflanzen sein können…

Direkt daneben ist meine Self Care Liste. Die habe ich erst vor kurzem verfasst für den Fall, dass ich mal wieder nicht weiß was ich mit mir anfangen soll und was mir gut tut. Man weiß irgendwie was einer_m gut tut, man macht es manchmal trotzdem nicht. Aber es dann nochmal so vor sich zu sehen kann helfen diese Dinge auch wirklich zu tun.

Dieses Plannersystem hat mir echt geholfen mein Leben besser zu organisieren und mehr Übersicht zu behalten. Nebenbei muss ich nicht mehr über jede Kleinigkeit ewig lang nachdenken, sondern habe alles vor mir. Es ist damit out of my head und reduziert Stress und Panik. Es ist zudem ein Hobby, für das ich am Tag nur ein paar Minuten brauche, dabei aber so viel für mein Wohlbefinden tut. Ich kann es echt nur weiter empfehlen!

Habt ihr ein Bullet Journal oder ist das nichts für euch?

[Aufgebraucht] Januar – April 2017

Hallo, ihr Lieben.

Bei mir ist diesmal wirklich viel leer geworden. Größtenteils sind es ‚mal wieder Duschprodukte, aber langsam verringert sich mein Vorrat. Minimal zumindest.

Balea Duschgel „Sweet Smoothie“ – € 0,95 bei dm (vegan)
Ich bin dem Hype verfallen und musste es wegen des niedlichen Designs haben. Der Geruch war ja sehr beliebt bei den DM-Fans. Ich muss sagen, ich war jetzt nicht der größte Fan davon. Es war okay, aber das war’s auch schon.

Balea Duschgel „Guave“ – € 0,55 bei dm
Immer wieder findet sich dieses Duschgel in meinen Aufgebraucht Posts. Bald sind sie aber alle leer, wirklich! Momentan wird das Duschgel als Seife zweckentfremdet, weil es schon abgelaufen ist. Außerdem setzt sich das Duschgel nicht so am Waschbecken fest wie Seife, großes Plus! Und ich liebe den Duft nach wie vor, auch an den Händen. :)

Balea Duschlotion „Vanilla Berries“ – € 0,95 bei dm (vegan)
In Deutschland gekauft und endlich leer gemacht. Typisch Balea halt, kaum Pflegewirkung, erwart‘ ich aber auch nicht. Der Duft ist für mich alles was zählt und der war voll okay!

Balea Creme Seife Melone – € 0,85 bei dm (vegan)
Wirklich tolle Seife. Hat supergut gerochen, sehr sommerlich. Aber leider setzt sich – wie oben erwähnt – die rote Seife etwas am Waschbecken ab. Nach dem Hände waschen putzen find‘ ich nicht so geil, also nehme ich jetzt vorerst Duschgel als Seife.

Balea Jeden Tag Shampoo „Himbeere & Vanille“ – € 0,75 bei dm (vegan)
Die Jeden Tag Shampoos werde ich wohl nicht mehr kaufen, außer ein Duft schreit meinen Namen. Aber ich brauche so viel davon bis es schäumt und sich meine Haare gereinigt fühlen, dass mich Haare waschen noch mehr nervt als so schon. Bin mit den normalen Shampoos (momentan z.B. das Farbglanz Shampoo) von Balea mehr zufrieden.

Balea Deo „Soft Rock“ – € 1,45 bei dm (vegan)
Als die neu rausgekommen sind musste ich natürlich sofort eins davon ausprobieren. Got the pink one of course. Ich muss sagen, dass mir das auch wesentlich besser gefallen hat als die normalen Balea Deos, die ich ja sonst immer kaufe. Wird also bestimmt ‚mal wieder gekauft, wenn wir keine mehr haben. Wir sind ja leider so deohortende Menschen.

Balea Bodylotion „Sommerblüten“ – aus einem Geschenkset bei dm
Am Anfang fand ich den Duft extrem geil, auch sehr langanhaltend. Leider wurde der irgendwie zunehmend schlechter und die Lotion war auch wirklich unglaublich flüssig. Am Ende war’s echt nur mehr Quälerei und ich bin froh, dass sie leer ist.

Speick Hand- & Nagelbalsam – aus der Vegan Box (vegan)
Die musste ich jetzt leider aussortieren, weil sie gekippt ist, glaube ich. Ich mochte sie aber sehr gerne. Meine Hände sind vor allem durchs viele Hände waschen extrem ausgetrocknet und dafür brauche ich dann manchmal mehr Handcreme. Ich mochte den Duft anfangs gar nicht, aber nach einer Weile fand ich ihn sehr toll. Geht einfach ‚mal schnüffeln!

Balea Pflegendes Gesichtswasser – € 0,75 bei dm (vegan)
Mein liebstes Gesichtswasser. Es reizt und brennt nicht, enthält keinen Alkohol und riecht relativ neutral. Ich nehm‘ jetzt lieber das Balea Mizellenwasser, weil mehr drin ist und es im Endeffekt dasselbe für mich erfüllt. Aber alle, die das Mizellenwasser aus irgendeinem Grund ablehnen, können ja das Gesichtswasser mal probieren!

Balea Reinigungsöl – € 2,45 bei dm (vegan)
Ich liebe es! Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen mein Gesicht mit Öl abzuschminken und ich fand es die ersten Male auch echt unangenehm, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, ist es einfach das beste. Es gibt Zeiten, wo ich mich lieber mit Gesichtstüchern abschminke, aber dann fällt mir wieder auf wie kacke das ist und dass es mit dem Öl einfach viel besser klappt, schneller und auch angenehmer ist.

Balea feuchtigkeitsspendende Nachtcreme – € 1,95 bei dm (vegan)
Wenn ich grad nicht an die Alterra Cremes rankomme, tut es diese von Balea auch. Ich werde da wahrscheinlich auch nichts dran ändern, weil es für mich einfach passt. Der Duft ist okay und die Pflege ist ausreichend.

bilou Duschschaum „Tasty Donut“ – € 3,95 bei dm (vegan)
Viele finden die Duschschäume zu süß, ich liebe genau das an ihnen. Megageile Düfte (allesamt), Schaum, geniales Design. Was will man mehr? Achja. Ich hätte gern, dass man alles rausbekommt. Gefühlt ist da noch die Hälfte drin, beim Schütteln merkt man das, aber es geht nichts mehr raus. Ideen? Oder soll das so?

ebelin Make-Up Ei – € 2,45 bei dm (vegan)
Grauenhaft. Ich weiß nicht ob es an den Foundations liegt, die ich aktuell nutze (Catrice & essence), aber irgendwann war das Ding nicht mehr richtig zu reinigen und hat angefangen zu schimmeln. Ekelhaft. Außerdem mag ich die Form nicht so gern wie die normalen ebelin Eier. Generell bin ich aber mit den Make-Up Eiern grad nicht glücklich und hoffe bald einen silisponge ausprobieren zu können.

Aveo Mini Duschgel Marasca Cherry
Rausgeschmissen, weil es 100% nicht mehr verwendet wird. Der Duft war aber sehr nice, mehr kann ich dazu leider gar nicht sagen. :(

Weleda Mini Shampoo – aus der Vegan Box (vegan)
Auch dazu kann ich nicht viel sagen, es ist abgelaufen. Irgendwie mag ich Weleda aber sowieso nicht und der Geruch war mir auch nicht geheuer. :D

Profissimo Öl „Apfel-Zimt“ – € 1,95 bei dm 
Geil! Für die Weihnachtszeit einfach der tollste Duft überhaupt und wird bestimmt nachgekauft, wenn es wieder im Sortiment ist. Man fühlt sich einfach sofort wohl und „zu Hause“, wenn man es riecht.

Wie gefallen euch die gezeigten Produkte? Könnt ihr vielleicht mein bilou Problem lösen? :D

Merken

Merken