[Aufgebraucht] Januar – April 2017

Hallo, ihr Lieben.

Bei mir ist diesmal wirklich viel leer geworden. Größtenteils sind es ‚mal wieder Duschprodukte, aber langsam verringert sich mein Vorrat. Minimal zumindest.

Balea Duschgel „Sweet Smoothie“ – € 0,95 bei dm (vegan)
Ich bin dem Hype verfallen und musste es wegen des niedlichen Designs haben. Der Geruch war ja sehr beliebt bei den DM-Fans. Ich muss sagen, ich war jetzt nicht der größte Fan davon. Es war okay, aber das war’s auch schon.

Balea Duschgel „Guave“ – € 0,55 bei dm
Immer wieder findet sich dieses Duschgel in meinen Aufgebraucht Posts. Bald sind sie aber alle leer, wirklich! Momentan wird das Duschgel als Seife zweckentfremdet, weil es schon abgelaufen ist. Außerdem setzt sich das Duschgel nicht so am Waschbecken fest wie Seife, großes Plus! Und ich liebe den Duft nach wie vor, auch an den Händen. :)

Balea Duschlotion „Vanilla Berries“ – € 0,95 bei dm (vegan)
In Deutschland gekauft und endlich leer gemacht. Typisch Balea halt, kaum Pflegewirkung, erwart‘ ich aber auch nicht. Der Duft ist für mich alles was zählt und der war voll okay!

Balea Creme Seife Melone – € 0,85 bei dm (vegan)
Wirklich tolle Seife. Hat supergut gerochen, sehr sommerlich. Aber leider setzt sich – wie oben erwähnt – die rote Seife etwas am Waschbecken ab. Nach dem Hände waschen putzen find‘ ich nicht so geil, also nehme ich jetzt vorerst Duschgel als Seife.

Balea Jeden Tag Shampoo „Himbeere & Vanille“ – € 0,75 bei dm (vegan)
Die Jeden Tag Shampoos werde ich wohl nicht mehr kaufen, außer ein Duft schreit meinen Namen. Aber ich brauche so viel davon bis es schäumt und sich meine Haare gereinigt fühlen, dass mich Haare waschen noch mehr nervt als so schon. Bin mit den normalen Shampoos (momentan z.B. das Farbglanz Shampoo) von Balea mehr zufrieden.

Balea Deo „Soft Rock“ – € 1,45 bei dm (vegan)
Als die neu rausgekommen sind musste ich natürlich sofort eins davon ausprobieren. Got the pink one of course. Ich muss sagen, dass mir das auch wesentlich besser gefallen hat als die normalen Balea Deos, die ich ja sonst immer kaufe. Wird also bestimmt ‚mal wieder gekauft, wenn wir keine mehr haben. Wir sind ja leider so deohortende Menschen.

Balea Bodylotion „Sommerblüten“ – aus einem Geschenkset bei dm
Am Anfang fand ich den Duft extrem geil, auch sehr langanhaltend. Leider wurde der irgendwie zunehmend schlechter und die Lotion war auch wirklich unglaublich flüssig. Am Ende war’s echt nur mehr Quälerei und ich bin froh, dass sie leer ist.

Speick Hand- & Nagelbalsam – aus der Vegan Box (vegan)
Die musste ich jetzt leider aussortieren, weil sie gekippt ist, glaube ich. Ich mochte sie aber sehr gerne. Meine Hände sind vor allem durchs viele Hände waschen extrem ausgetrocknet und dafür brauche ich dann manchmal mehr Handcreme. Ich mochte den Duft anfangs gar nicht, aber nach einer Weile fand ich ihn sehr toll. Geht einfach ‚mal schnüffeln!

Balea Pflegendes Gesichtswasser – € 0,75 bei dm (vegan)
Mein liebstes Gesichtswasser. Es reizt und brennt nicht, enthält keinen Alkohol und riecht relativ neutral. Ich nehm‘ jetzt lieber das Balea Mizellenwasser, weil mehr drin ist und es im Endeffekt dasselbe für mich erfüllt. Aber alle, die das Mizellenwasser aus irgendeinem Grund ablehnen, können ja das Gesichtswasser mal probieren!

Balea Reinigungsöl – € 2,45 bei dm (vegan)
Ich liebe es! Anfangs konnte ich mir nicht vorstellen mein Gesicht mit Öl abzuschminken und ich fand es die ersten Male auch echt unangenehm, aber wenn man sich dran gewöhnt hat, ist es einfach das beste. Es gibt Zeiten, wo ich mich lieber mit Gesichtstüchern abschminke, aber dann fällt mir wieder auf wie kacke das ist und dass es mit dem Öl einfach viel besser klappt, schneller und auch angenehmer ist.

Balea feuchtigkeitsspendende Nachtcreme – € 1,95 bei dm (vegan)
Wenn ich grad nicht an die Alterra Cremes rankomme, tut es diese von Balea auch. Ich werde da wahrscheinlich auch nichts dran ändern, weil es für mich einfach passt. Der Duft ist okay und die Pflege ist ausreichend.

bilou Duschschaum „Tasty Donut“ – € 3,95 bei dm (vegan)
Viele finden die Duschschäume zu süß, ich liebe genau das an ihnen. Megageile Düfte (allesamt), Schaum, geniales Design. Was will man mehr? Achja. Ich hätte gern, dass man alles rausbekommt. Gefühlt ist da noch die Hälfte drin, beim Schütteln merkt man das, aber es geht nichts mehr raus. Ideen? Oder soll das so?

ebelin Make-Up Ei – € 2,45 bei dm (vegan)
Grauenhaft. Ich weiß nicht ob es an den Foundations liegt, die ich aktuell nutze (Catrice & essence), aber irgendwann war das Ding nicht mehr richtig zu reinigen und hat angefangen zu schimmeln. Ekelhaft. Außerdem mag ich die Form nicht so gern wie die normalen ebelin Eier. Generell bin ich aber mit den Make-Up Eiern grad nicht glücklich und hoffe bald einen silisponge ausprobieren zu können.

Aveo Mini Duschgel Marasca Cherry
Rausgeschmissen, weil es 100% nicht mehr verwendet wird. Der Duft war aber sehr nice, mehr kann ich dazu leider gar nicht sagen. :(

Weleda Mini Shampoo – aus der Vegan Box (vegan)
Auch dazu kann ich nicht viel sagen, es ist abgelaufen. Irgendwie mag ich Weleda aber sowieso nicht und der Geruch war mir auch nicht geheuer. :D

Profissimo Öl „Apfel-Zimt“ – € 1,95 bei dm 
Geil! Für die Weihnachtszeit einfach der tollste Duft überhaupt und wird bestimmt nachgekauft, wenn es wieder im Sortiment ist. Man fühlt sich einfach sofort wohl und „zu Hause“, wenn man es riecht.

Wie gefallen euch die gezeigten Produkte? Könnt ihr vielleicht mein bilou Problem lösen? :D

Merken

Merken

Jahresfavoriten 2016

Hallo, ihr Lieben.

Ich hoffe, ihr seid alle schön ins neue Jahr gekommen. Bei mir gibt es heute die Jahresfavoriten – nicht nur in Sachen Beauty!

2016 war ziemlich ereignisreich und irgendwie auch nicht. Ich habe meine erste Reha gemacht, viele Pokémon gefangen und schlechte Freund_innenschaften beendet. Es ist jetzt vieles besser als vorher und ich hoffe, dass es weiterhin aufwärts geht.

Ich habe auch meine Augenbrauen nachwachsen lassen, wovon ich dachte, dass es wahrscheinlich nie passiert. :D Meine aufgemalten Augenbrauen waren mein Heiligtum und ich habe sie geliebt, ich stehe nach wie vor zu ihnen, wollte aber eine Veränderung. So komme ich zum ersten Produkt des Jahres und zwar den essence Augenbrauenstift. Er hat mich nahezu das ganze Jahr begleitet, ich habe ihn zwischendurch mit dem von Colourpop getauscht, aber der hat ja leider nur einen Monat durchgehalten. Ich habe einige verschiedene Augenbrauenprodukte probiert, aber zu diesem Stift kehre ich immer wieder zurück.

_mg_92202

Zudem habe ich letztes Jahr mit dem Highlighten angefangen und dafür wollte ich ein Produkt, das auch etwas auffälliger ist. Dafür ist der Catrice Glow einfach supergut. Wer Glitzer mag, wird mit diesem Schätzchen glücklich. Ich liebe ihn wirklich sehr und nutze kaum einen anderen.

_MG_78502Dann hat eine Freundin bei bhcosmetics bestellt – ihr erinnert euch vielleicht noch – und mir die Galaxy Chic Palette nach Wien gebracht. Ich war sofort verliebt in sie und habe sie das ganze Jahr über gern benutzt. Sie hat einfach so tolle Farben und ich liebe den ganzen Glitzer. GLITZER!

_MG_81272

Meine große Liebe dieses Jahr waren allerdings Liquid Lipsticks. Vor allem Lime Crime hat sich in mein Herz geschlichen. Mit Colourpop bin ich halbwegs zufrieden, aber wenn es wirklich lang halten muss, greife ich zu einen meiner drei Lime Crime Lippies. Danke auch hierfür an eine Freundin, weil ich selbst wahrscheinlich erst 2018 bestellt hätte. Ich hoffe bald auf mehr.

Im Donauzentrum eröffnete übrigens ein neuer Lush. Ein sehr großer Lush. Wir nahmen das zum Anlass auch ‚mal andere Produkte auszuprobieren als sonst, unter anderem ein Dusch Jelly, das Bubble Gum Lippenpeeling (auch großartig) und „Tooth Fairy“. Das ist „Puder“ zum Zähne putzen. Nicht nur der Geschmack ist toll, sondern es schäumt auch und hat keinen nervigen Nachgeschmack. So wie ich es gern habe. Neben benecos definitiv mein Zahnfavorit!

Außerdem hat die „Mask Of Magnaminty“ es auch in meine Favoriten geschafft, weil ich diesen Zahnpasta-Duft und die Konsistenz einfach soo unglaublich angenehm finde. Mein Freund findet es ganz schlimm, aber ich könnte mich darin vergraben. Die Gesichtsmaske ist gleichzeitig wie ein leichtes Peeling, also nutze ich sie am liebsten dann, wenn mir nach Maske & Peeling ist. :D

_mg_92262

Ein Hype, auf den ich liebend gern aufgesprungen bin, war bilou Duschschaum. Das Design hat einfach sofort meinen Namen gerufen, noch dazu ist es vegan. Ich besitze alle Sorten, habe bisher aber nur eine leer gemacht. Leider bekommt man den Schaum irgendwann schlecht bis gar nicht mehr ‚raus. :( Meine Mutter hat mir zu Weihnachten sogar die Schaumlotion geschenkt, worüber ich extrem happy war! Viele finden die Düfte zu extrem, für mich geht’s nicht aufdringlich genug.

Die Alterra Tagescreme begleitet mich nun schon sehr lang und ich werde sie immer wieder nachkaufen, wann es nur geht. In Köln habe ich gleich mehrere Cremes gekauft, damit ich ein Weilchen eingedeckt bin. ;)

Zum Abschminken nehme ich nur mehr das Balea Reinigungsöl. Auch davon habe ich mehrere Back-Ups zu Hause, weil es ja ausgelistet werden sollte. Ich weiß den aktuellen Stand da gar nicht, aber ich kann mir nicht mehr vorstellen mich ohne dem Öl abzuschminken. Es ist einfach am effektivsten, man kriegt wirklich das komplette Make-Up runter.

Ich glaube, mit dem letzten Sortimentswechsel kam die HD Liquid Coverage Foundation von Catrice. Einige Blogger_innen berichteten darüber und ich musste sie sofort haben. Ich besitze zwar schon zu viele Foundations, aber ich bin mit keiner wirklich glücklich gewesen. Die von Catrice ist einfach klasse. Das einzig Störende ist, dass sie sich recht schwer aus dem Beautysponge waschen lässt, finde ich. Aber sonst bin ich sehr zufrieden damit.

Das waren meine liebsten Produkte im Jahr 2016. Damit will ich hier aber nicht aufhören. Es gab auch einige Songs, die mich durchs Jahr begleitet haben:

  1. Jennifer Rostock – Hengstin
  2. Jennifer Rostock – Irgendwas ist immer
  3. Twenty One Pilots – Heathens
  4. Rag’n’Bone Man – Human
  5. Era Istrefi – Bonbon
  6. Mike Posner – I Took A Pill In Ibiza (Seeb Remix)
  7. Rihanna – Bitch Better Have My Money
  8. Glasperlenspiel – Geiles Leben
  9. Frittenbude – Ein Affentanz
  10. Soap&Skin – Boat Turns Toward the Port

Da ist von allem was dabei. Das Jennifer Rostock Album kam raus und ich liebte es sofort. Der Rest besteht aus Liedern, die wir viel im Auto gehört haben oder um in Partystimmung zu kommen.

Außerdem habe ich so viel Netflix geschaut, dass ich vielleicht bald Serien kotzen muss. Meine Lieblingsserien dieses Jahr waren:

  1. Hannibal
  2. Bates Motel
  3. Scream
  4. Unbreakable Kimmy Schmidt
  5. Jane The Virgin
  6. Fuller House
  7. Grace & Frankie
  8. Orphan Black
  9. iZombie
  10. The Returned

Größtenteils waren es also Thrillerserien und Comedy. Ich könnte da noch viel mehr aufschreiben, weil es dieses Jahr wirklich viele gute Serien gab, aber das sind definitiv meine Favoriten. Schaut einfach mal rein!

Ich möchte jetzt noch meine Blog-Lieblinge vorstellen, weil ich so viel von euch lerne und euch sehr schätze.

blushaholic – Ich liebe ihre Looks. Sie macht so viel mit Glitzer und stellt einfach die besten Produkte vor. Ich lese eigentlich fast alle ihrer Blogbeiträge und liebe auch ihre Instagram Bilder.

pseudoerbse – Eine der ersten Quellen, als ich vegan leben wollte, war natürlich Erbse. Ich schätze nach wie vor ihr Wissen, auch wenn ich nicht mehr vegan lebe. Sie hat einfach so viel wertvolle Arbeit in ihre Listen gesteckt, ich greife immer wieder darauf zurück.

innenaussen – Wenn es Sortimentswechsel bei Cosnova oder neue Limited Editions gibt, ist sie eine meiner liebsten Blogs. Sie schreibt so ausführlich über neue Produkte, macht wunderschöne Bilder – ich weiß danach genau was ich „unbedingt“ haben will und was nicht. Und sie macht die tollsten Weihnachtsgewinnspiele! ;)

incipedia – Sie ist immer hilfsbereit und nett, auch wenn man alberne Fragen stellt. Sie checkt regelmäßig Produktserien auf ihre Inhaltsstoffe und klärt Mythen auf, was ihre Arbeit unglaublich wertvoll macht.

shiaswelt – Shia ist nicht nur unglaublich süß, sondern schreibt auch viel über asiatische Kosmetik. Oft sind es Dinge, die ich nicht selbst kaufen würde, aber ich lese es trotzdem soo gerne. Ihr Blog erfüllt bei mir ein tiefsitzendes Bedürfnis nach niedlichen Produkten. ^^

Ich würde euch gerne noch mehr Blogs empfehlen, aber es ist schwierig für jeden Worte zu finden. Ich möchte mich einfach bei meinen Blogkolleg_innen und auch bei meinen Leser_innen bedanken! Ihr seid toll! Auf ein schönes neues Jahr!

Merken

Merken

Merken