What’s in my bag?

Hallo, ihr Schönheiten!

Heute zeige ich euch was ich aktuell in meiner Make-Up Tasche immer mit mir ‚rumschleppe. Ich habe vor einigen Monaten das Täschchen mit einem größeren ausgetauscht, dafür trage ich jetzt komischerweise weniger Kosmetik bei mir als davor. Der Inhalt ist natürlich nicht immer derselbe, aber größtenteils schon.

_MG_98422
Die Tasche gibt es bei claire’s. Ich habe sie auch in einer anderen Größe, worin ich Kleinkram aufbewahre. Es passt ziemlich viel ‚rein, es gibt allerdings keine Unterteilungen. Das bedeutet, wenn man zu viel drin hat, geht schnell ‚mal ‚was verloren und man muss lange kramen. Ich suche momentan noch nach einer Möglichkeit, um das in den Griff zu bekommen.

_MG_98452
In der Tasche befinden sich unter anderem ein kleiner Spiegel aus London, auf dem „thank god I’m pretty“ steht. Den habe ich 2007 gekauft, weil so eins meiner liebsten Emilie Autumn Lieder heißt. Man kann den Spruch leider nur mehr schlecht lesen. Ich hoffe, dass ich irgendwann ‚mal einen Taschenspiegel finde, der mir genauso gut gefällt. Bisher war das nicht der Fall…
Außerdem sind Abschminktücher von Balea in meiner Make-Up Bag, genauso wie Profissimo Brillenputztücher und Mini Nagelfeilen von ebelin. Mit aufgemalten Augenbrauen sind mir im Leben schon einige Make-Up Patzer passiert und ich habe das immer mit Taschentüchern ausgebessert. Seit einer Weile trage ich die Abschminktücher mit mir herum und es ist nichts mehr passiert. 😀 Aber man kann ja nie wissen.

_MG_98542
Seit meinem Silvesterurlaub habe ich auch das vegane EOS Dupe, den pinken P2 Lippenbalsam „Charming Veil“ aus der aktuellen „Carnevalesque“ LE. Zudem sind meine zwei liebsten Lippenstifte immer dabei: der Unlimited Stylo von Kiko in der Farbe „Cocoa“ und „Dominant Pink“ aus der Alverde „Fabulous Fifties“ LE. Zu Kiko gibt es, wenn ich mich endlich aufraffen kann, bald einen Extra Beitrag. Über den P2 Balm kann ich nur Gutes berichten. Meiner Meinung nach duftet er nach Erdbeere. Der Auftrag mit der Ballform ist ziemlich merkwürdig, aber interessant. Er gibt keine Farbe ab und ist auch nicht klebrig oder sonst irgendwie unangenehm auf den Lippen. Einen zweiten habe ich meinem besten Freund geschenkt, der auch begeistert davon ist.

Die zwei Lippenstifte nehme ich immer, wenn es schnell gehen muss. Meistens nutze ich den von Alverde, da dieses Pink zu fast jedem meiner Make-Ups, Outfits und Frisur passt. Er hält nicht sonderlich viel aus, nach dem Essen muss ich ihn neu auftragen. Dafür trocknet er meine Lippen nicht aus und das ist mir recht wichtig, da ich gern meine Lippen aufbeiße und das Austrocknen das Beißen nur interessanter und einfacher macht.

Der Kiko Lippenstift ist bräunlich, insofern passt er nicht ganz so gut zu jedem Make-Up und auch nicht jeder meiner Perücken. Mehr dazu gibt es wie gesagt in einem anderen Beitrag, ich möchte ja nicht zu viel verraten.

_MG_98632 _MG_98642
Die zwei Produkte zählen wohl zu meinen liebsten „Lidschatten“. Was irgendwie lustig ist, da es keine normalen Lidschatten sind.

Der Liquid Lidschatten von Alverde in der Farbe „Metallic Aubergine“ dürfte aus einer LE sein, zumindest ist es schon recht lang her, dass ich ihn gekauft habe. Er duftet leicht, aber angenehm und die Farbe ist genau mein Beuteschema. Ich nutze ihn allerdings nie als Lidschatten, sondern als Eyeliner. Eigentlich mochte ich Glitzer bis vor kurzem nicht sonderlich, aber das Ding habe ich von Anfang an geliebt. Ich bekomme nicht oft Komplimente zu meinem Make-Up, aber mit diesem Eyeliner fast immer. Er lässt sich mit dem Flockapplikator, den man normalerweise bei Lipgloss findet, an sich leicht auftragen. Allerdings verschmiert er, sobald man ein zweites Mal drüber geht. Und das muss man meistens, weil ein Strich nicht bis zum Ende des Wimpernkranzes reicht. Wie gesagt ist er als Lidschatten nicht wirklich zu gebrauchen, er lässt sich nur sehr schwer bis gar nicht verblenden und sieht dann extrem fleckig aus. Aber als Eyeliner ist dieses Produkt für mich super!

Und dann wäre da noch der Long Lasting Stick Eyeshadow von Kiko in der Farbe „Lilac“. Mit diesen Sticks kann man sehr schnell schöne Looks zaubern, da der Auftrag super simpel ist. Man malt sich den Lidschatten sozusagen auf. Die Farbe heißt zwar „Lilac“, ist aber ziemlich hell, sodass er eigentlich mehr Rosa als Lila ist. Dadurch dass die Farbe so dezent ist (was auf dem Swatch unten nicht so wirkt), ist Verblenden kaum nötig, das trifft allerdings nicht auf alle Farben der Stick Eyeshadows zu. Und so „long lasting“ ist er leider auch nicht. Er setzt sich nach ein paar Stunden schon recht unschön in der Lidfalte ab. Mich stört das allerdings nicht sonderlich, da das hinter einer Brille nie so arg auffällt, finde ich.

_MG_98692
Dann muss natürlich Mascara immer dabei sein. Das sind bei mir schon seit sehr langer Zeit der essence „get BIG! lashes volume boost“ Mascara und der vegane Alverde „Nothing But Volume“ Mascara. Da verwende ich allerdings die Bürste der Catrice „Lashes To Kill“ Mascara, die ich wesentlich lieber mag. Die essence Mascara ist momentan meine liebste Mascara, auch wenn sie schon recht ausgetrocknet ist. Ich mag Fliegenbeinchen und mit der Mascara geht das ganz gut. Den von Alverde nutze ich meistens für meinen unteren Wimpernkranz, weil die Bürste dafür schön klein ist.

_MG_98812
Drei Eyeliner habe ich ebenfalls immer dabei. Den Alverde Eyeliner aus der „Fabulous Fifties“ LE, den Ultra Black Eyeliner Pen Waterproof von „trend it up“ und meinen größten Schatz, den Maybelline „linerefine“ Liquid Eyeliner. Der von Maybelline ist deswegen so wichtig für mich, weil ich mit ihm meine Augenbrauen aufmale. Ich habe ihn bereits unzählige Male nachgekauft, auch wenn er im Gegensatz zu anderen Eyelinern ziemlich teuer ist. Dafür hält er sehr gut, Regen macht ihm beispielsweise gar nichts aus. Ab und zu „brechen“ die Striche und dann habe ich sozusagen Knicke in den Augenbrauen, die ich ausbessern muss. Das kommt aber nicht sehr oft vor. Ich kann auch nicht genau sagen woran das liegt. Ich suche ständig nach genauso guten Alternativen, am besten vegan. Aber meistens können andere Eyeliner einfach nicht mithalten. 🙁 Im Gegensatz zum Catrice Liquid Eyeliner lässt er sich z.B. trotz guter Haltbarkeit auch ohne Probleme abschminken. Der von Catrice verschmiert beim Abschminken sehr gern. Ich habe noch zwei Back-Ups, aber auch schon Eyeliner von anderen Marken griffbereit. Ich hoffe, dass einer davon ihn endlich ersetzen kann.

Die anderen beiden Eyeliner verwende ich für den Lidstrich. Der von Alverde hat eine harte Spitze und das macht es für mich einfach ihn aufzutragen. Der Eyeliner Pen von trend it up ist eher wie ein Stift. Ich finde diese Art von Produkten meistens schwierig, weil sie sehr schnell austrocken. Bisher schlägt er sich aber tapfer. Ich habe ihn auch für meine Augenbrauen ausprobiert, aber dafür deckt er einfach nicht genug.

_MG_98822
Ganz wichtig ist natürlich noch ein schwarzer Kajal, den ich immer auf der unteren und der oberen Wasserlinie. Bisher habe ich dafür meist irgendeinen Kajal verwendet, oftmals den von s.he stylezone. Ich weiß allerdings nicht ob ich jemals wieder einen anderen als den von trend it up verwenden möchte. Was natürlich ganz schön schwierig ist, da er in Österreich nicht erhältlich ist. Er ist so super deckend und das schon nach einem Strich. Die Mine lässt sich ‚rausdrehen, man muss ihn also nicht anspitzen. Dieses Prinzip fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, jetzt finde ich es nicht mehr so schlimm. Die Haltbarkeit ist bei diesem Kajal auch besser als bei dem von s.he stylezone.

Zu dem Kiko Concealer in der Farbe „Natural“ möchte ich natürlich auch nicht allzu viel verraten. Ich mag ihn aber wesentlich lieber als meinen anderen (ja, ich habe nur zwei) Concealer von Alverde. Er gibt mehr Produkt ab, die Farbe ist recht hell und rosastichig. Eigentlich ist es unsinnig, dass ich ihn in meiner Tasche habe, da ich Concealer nur zu Hause auftrage und nie unterwegs, aber na ja, ist wohl Gewohnheit. 😉

Sonst habe ich in meiner Make-Up Tasche nur mehr Ersatzpiercings und Tabletten. Hier sind noch ein paar Swatches von den Produkten:

_MG_99202
Das sind meine zwei Lippenstifte, links ist „Dominant Pink“ von Alverde und rechts der Kiko Unlimited Stylo „Cocoa“. Das Bild ist im Tageslicht entstanden.

_MG_99422
Links ist der Kiko Long Lasting Stick Eyeshadow in der Farbe „Lilac“ und rechts der Alverde Liquid Eyeshadow „Metallic Aubergine“. Beide sind ziemlich glitzrig, der linke mehr als der rechte. Mit dem Alverde Eyeshadow lassen sich auch irgendwie keine schönen Swatches machen, bei Ina findet ihr bessere Bilder. Das Bild ist im Kunstlicht entstanden.

Was habt ihr so in eurer Tasche? Kennt ihr eins der Produkte?


2 Gedanken zu “What’s in my bag?

  1. Sarah Fünke Antworten

    Genau der Post, der auch in meiner queue ist. (:
    Paar coole Sachen dabei! Bin besonders neidisch auf den “Fabulous Fifties” eyeliner. Ich komm einfach nicht oft genug nach Deutschland. ):

    1. rumschweigen Antworten

      Ich hab’s auch wieder ein Weilchen aufgeschoben. 😀 Die Fabulous Fifties LE war wirklich so bezaubernd, aber wir hatten auch nicht mehr so viel davon da. Bin froh, dass ich den Eyeliner und den Lippenstift ergattern konnte. ^^

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge