Vegan Box September 2015 & Nagellack Eskalation

Ich bin bereits seit Samstag aus dem Urlaub in Gran Canaria zurück, aber wir haben am Freitag davor ein wenig mit dem Alkohol und der Klimaanlage übertrieben, daher war ich bis heute leicht erkältet und habe es nicht geschafft zu schreiben. Zusätzlich fällt unser Internet immer wieder aus. Scheinbar ein bekanntes Problem & UPC arbeitet wohl schon daran, trotzdem sehr lästig.

Ich weiß noch so gar nicht wie ich mit dem Blogeintrag über den Urlaub anfangen soll, deswegen stelle ich jetzt erstmal die aktuelle Vegan Box vor, die heute angekommen ist und meinen kleinen dm Einkauf. (Ja, schon wieder… I know.)

Hier der Inhalt der Vegan Box:

  1. Veggie Life Bio Zwiebelmettvurst Aufstrich // vegan, bio – 140g für € 2,49
  2. Sonnentor Sieglindes Erdäpfelgewürz // bio, vegan, glutenfrei, sojafrei – 22g für € 4,49
  3. LUVOS Heilerde imutox // vegan – für € 6,99
  4. DAVERT Bulgur // vegan, bio, sojafrei – 250g für € 3,49
  5. VETZI vegane Schnitzel inkl. Ei Ersatz & Knusper-Panade // vegan, sojafrei – 3-teiliges Set: 430g für € 7,90
  6. KOAWACH Klassik Trinkschokolade mit Guarana // bio, vegan, glutenfrei, sojafrei – für € 5,49
  7. SAUBERKUNST Festes Shampoo Mango Lassis // vegan, Naturkosmetik – 45g für € 4,99
  8. SEKEM Sesamriegel Natur // vegan, bio, sojafrei, glutenfrei – 27g für € 0,69
  9. GEORG Kürbis Birne Schorle // vegan, bio, sojafrei, glutenfrei – 330ml für € 1,79

_MG_7887 _MG_7888 _MG_7889 _MG_7894 _MG_7895 _MG_7897 _MG_7902 _MG_7904Erst im Nachhinein habe ich verstanden, dass der Ei Ersatz und die Panade zu dem Schnitzel gehören. x) Das hätte man auch nicht besser kennzeichnen können, es ist schon recht eindeutig, ich war nur im Fotografierausch.

Nun meine Meinung… Festes Shampoo wollte ich schon eine Weile ausprobieren. Leider ist mir der Geruch viel zu penetrant. Ich hoffe, dass das nicht so extrem riecht, wenn man es in den Haaren hat. Ich sehe grad auf der Website die anderen Duftrichtungen und die hätten mir fast alle mehr zugesagt, denke ich.

Hier noch die INCI von dem festen Shampoo:

Sodium Lauryl Sulfoacetate (SLSA), Reiskeimöl (Oryza sativa Oil), Brokkolisamenöl¹ (Brassica Oleracea Seed Oil), Meersalz (Maris Sol), gelbe Tonerde (Yellow Clay Illit), Parfum (Citronellol, Geraniol, Citral, Limonene), Mangopulver (Mangifera indica L. Powder), Kokosmilchpulver (Cocos nucifera fruit extract), Lysolecithin, D-Panthenol

Sauberkunst schreibt dazu:

Ein konzentriertes Shampoo Bar mit mildem Tensid und vielen guten Inhaltstoffen – keine Seife! Stabil in hartem Wasser (für alle wichtig, die mit Haarseife Probleme haben). Sodium Lauryl Sulfoacetate (SLSA) ist von BDIH Verband für Naturkosmetik zugelassen und wird auch für Babyshampoo verwendet.

Kein unnötiger Müll – kein Plastik. Es ersetzt gut 2-3 Flaschen herkömmliches Shampoo. Im Koffer nimmt es auch nur minimalen Platz weg… ideal also für Reisen.

Anwendung: Einfach etwas mit den Händen aufschäumen, den Schaum ins nasse Haar einmassieren und gründlich ausspülen. Fertig! Wirklich so einfach… es ist sehr ergiebig, wenn es nach er Benutzung immer wieder gut abtrocknen kann. Z.B. auf einer Seifenschale o.ä.

Ich für meinen Teil bin gespannt darauf. Bei Duschgel bin ich immer sehr kaufwütig, bei Shampoo eher weniger, also kann ich es wahrscheinlich bald ausprobieren. Mir persönlich fehlt bei den Balea Shampoos etwas der aufdringliche Geruch. Ja, ernsthaft. Ich mag es, wenn meine Haare stark duften und das vermisse ich schon sehr lang. Vielleicht schafft es ja dieses Shampoo. 😉 Kirschblüte würde mich übrigens am meisten reizen.

Der Rest? Na ja, solche Sesamriegel kenne ich ja schon, finde ich okay für zwischendurch. Auf die Schnitzel freue ich mich sehr, auch wenn das Ganze etwas aufwendig klingt. Vor der Trinkschokolade habe ich ziemlichen Respekt. Die Packung sieht zwar supersüß aus und es ist auch ein Gutschein dabei (20% auf die Produkte im Shop), aber bisher hab‘ ich keine guten Erfahrungen mit veganer Trinkschokolade gemacht. Viel zu bitter alles. Über den (?) Bulgur freut sich mein Freund sehr, also freue ich mich auch. Mit der Heilerde wissen wir nicht so recht etwas anzufangen, aber vielleicht ist das ja ’nen Versuch wert. Gewürze sind immer gut und Aufstriche sowieso. Zur Schorle hab‘ ich keine wirkliche Meinung. ;P Insgesamt eine okaye Vegan Box für mich. Prinzipiell sind Sachen, die man kochen muss, für mich nie so eine Freude, weil ich nicht koche(n kann). Ich freu‘ mich immer mehr über Pflegeprodukte (die man täglich nutzen kann) und Süßigkeiten. Auch mit veganem Alkohol kann man mich leichter zufriedenstellen. ^^

So und hier kommt noch meine kleine dm Eskalation:

_MG_7861 _MG_7862 _MG_7865 _MG_7867

  1. Alverde Baby Waschlotion & Shampoo, € 1,95 bei dm
  2. essence Nagellack 01 make me smile, € 1,75 bei dm
  3. essence Nagellack 02 happy girls rock, € 1,75 bei dm
  4. essence Nagellack 04 just happy!, € 1,75 bei dm
  5. essence LE 2in1 Nagelfeile, € 1,75 bei dm
  6. essence LE Lidschatten 01 happiness is … seeing your smile, € 3,45 bei dm
  7. s.he stylezone french manicure rosé, € 4,95 bei dm
  8. s.he stylezone base coat, € 2,95 bei dm
  9. s.he stylezone top coat, € 2,95 bei dm
  10. s.he cuticle remover pen, € 2,95 bei dm

Diese „Happy girls are pretty“ Limited Edition von essence, ne? Der konnte ich nicht widerstehen. Cosnova ist nicht unproblematisch, aber ich bin ein Packungsdesignopfer. Ich weiß nicht warum mir das bei Maybelline und Co. nie passiert, aber bei so günstigen Produkten schaffe ich es nicht dran vorbeizugehen?! Ich finde diese LE so unglaublich schön, das Design ist umwerfend und die Farben sind toll. Ich habe auch nicht wirklich etwas in den Farben, deswegen habe ich mir alles gekrallt was da war. Ich bin ein wenig traurig, dass es die Lippenprodukte nicht mehr gab und den Blush hätte ich im Nachhinein auch noch gern mitgenommen, aber na ja. Eigentlich wäre nach dem Urlaub erstmal Sparen angesagt. *seufz* Die Nagellacke waren aber zu schön, um sie liegen zu lassen. Die 02 ist so ein krasses, leicht schimmerndes lilagrau. Die 04 ein sehr zartes Rosa und die 01 ein interessanter Weißton. Den Lidschatten werde ich heute vermutlich noch ausprobieren. Zauberhaft. Ob die Produkte vegan sind, weiß man wohl nicht. Cosnova sieht Veganer_innen nicht als Zielgruppe & gibt diesbezüglich kaum Infos ‚raus. Die s.he stylezone Produkte auf dem Bild sind alle vegan & auch die Alverde Waschlotion, die ich zum Pinselwaschen zweckentfremden werde.

Ursprünglich wollte ich zum dm wegen Top Coat & Base Coat, was ich früher nie verwendet habe, um ehrlich zu sein. Auch einen cuticle remover pen wollte ich unbedingt kaufen. Heute gleich ‚mal Base & Top Coat ausprobiert (mit der 02 und der 04) und na ja, das Top Coat fühlt sich zumindest gut an. Der 04 Nagellack ließ sich supergut auftragen, war ein wenig streifig, aber sonst okay. Die 02 war einfach nur nervig, sehr flüssig. Ich hab‘ beim Auftragen massig gepatzt. Mir gefällt übrigens 04, das Grau, besser und meinem Freund gefällt das Rosa. ^^ Ich lackiere normalerweise nur 1 Schicht, bei dem Rosa sah das aber zu schlimm aus und ich musste zwei Schichten auftragen.

Ich hab‘ heute außerdem gelernt, dass Beautybloggerinnen NICHT lügen, wenn sie sagen, dass man Glitzernagellack schwer abbekommt. Es war grauenhaft.


0 Gedanken zu “Vegan Box September 2015 & Nagellack Eskalation

  1. Sarah Fünke Antworten

    „Heilerde“. Da schüttelt’s mich direkt.

    1. rumschweigen Antworten

      Ich denk‘, das ist ’ne gute Sache. Aber von selbst hätt‘ ich mir sowas nie gekauft. ^^

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge